GD Dipl.Ing. Günther Geislmayr zum neuen VÖM-Präsidenten gewählt
Dipl.Ing. Josef Braunshofer als Vizepräsident bestätigt

DI Geislmayr ist in der gestrigen Generalversammlung der Vereinigung Österreichischer Milchverarbeiter (VÖM) einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt worden. Geislmayr ist Generaldirekter der Gmundner Molkerei, einem expansiven und führenden Unternehmen der österreichischen Milchwirtschaft. Er löst in dieser Funktion DI Hans Steiner, Direktor der Alpenmilch Salzburg, ab, der die VÖM in der abgelaufenen Funktionsperiode geleitet hat. Als Vizepräsident wurde DI Braunshofer, Geschäftsführer der Berglandmilch, bestätigt.

 

Mit GD Geislmayr steht der österreichischen Branchenorganisation ein hervorragender Experte mit langjähriger Erfahrung zur Verfügung, der schon bisher im Rahmen der VÖM sowie im Rahmen der internationalen Milchwirtschaft Funktionen übernommen hat. Auch steht die Gmundner Molkerei als Beispiel der österreichischen Milchwirtschaft, wie infolge der EU-Umstellung sowie des scharfen Wettbewerbs, eine neue Positionierung erfolgreich gelungen ist. Geislmayr sieht seine Aufgabe als Präsident, die VÖM als Sprachrohr der österreichischen Milchwirtschaft im In- und Ausland sowie als Serviceorganisation für die österreichische Milchwirtschaft auszubauen . Durch diese gemeinsame Plattform soll ein Beitrag für eine weiterhin positive Entwicklung der österreichischen Milchwirtschaft gelingen. „Gerade die letzten Jahre haben gezeigt, dass die österreichischen Molkereien auch unter den verschärften EU-Wettbewerbsbedingungen sehr erfolgreich sind", ergänzte Geislmayr.

Wien, 15.11.2006

 

Rückfragen:
Mag. DI Johann Költringer
VÖM – Vereinigung Österreichischer Milchverarbeiter
Tel: 01/21136-2558
Mail: voem@netway.at